LIEBE DEINE ZEITLOVETHEMOMENTLOVETHEMOMENTSAVOURELINSTANTLOVETHEMOMENTVIVIOGNIMOMENTOAMATUMOMENTOPOKOCHAJTWÓCZASJЦЕНИТЕ СВОЕВРЕМЯ

Speisen anrichten und garnieren

Geschmackserlebnisse für alle Sinne

Verzaubern Sie Ihre Lieben beim gemeinsamen Mahl oder Ihre Gäste beim festlichen Dinner mit kunstvoll präsentierten Gerichten. Nichts wirkt appetitanregender als ansprechend drapierte Speisen auf feinem Porzellan. Mit liebevollen Dekorationen und Verzierungen wird die Mahlzeit zu einem Geschmackserlebnis für alle Sinne. Wie Sie Speisen anrichten und garnieren, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Die Wahl der Teller

Nicht nur Gourmets wissen es: Das Auge isst mit.
Mit den richtigen Ideen und Handgriffen verwandeln Sie jede Mahlzeit in einen Festschmaus für Augen und Gaumen.

Bevor es an das Anrichten und Garnieren von Speisen geht, sollten Sie Ihr Augenmerk auf die Wahl des Essgeschirrs legen: Klassisch weiß, zart gemustert, leuchtend bunt oder aufregend dunkel
– stimmen Sie Teller und Gericht farblich aufeinander ab und erzielen Sie damit bezaubernde Effekte:

Ein zartes, rosafarbenes Lachsfilet oder weißer Joghurt auf einem Teller, der in einem dunklen Ton gehalten ist, weiß allein durch seine Präsentationsart zu überzeugen. Dunkles Geschirr eignet sich vor allem als Kontrast zu hellen Zutaten. Oder verwenden Sie einmal mehrere bunte Teller – aufregende Farbakzente sind Ihnen sicher.

Ob erfahrener Sternekoch in der Restaurantküche oder Hobbykoch in den eigenen vier Küchenwänden – Genussmenschen wissen, dass feines, weißes Porzellan für ein stilvolles Arrangement die beste Wahl ist.

Auf einem neutralen Tafelservice in hellen Farbtönen kommen Ihre kunstvollen Kreationen am besten zur Geltung. Zudem sollten Sie auch Form und Fassungsvermögen des Essgeschirrs dem servierten Gericht anpassen: So hat Fisch auf einer langen Platte oder Pasta in einem tiefen Teller den schönsten Effekt.

Teller dekorieren

Reizvoll arrangiert schmeckt jede Mahlzeit gleich viel besser. Eine klassische Regel der Gastronomie in puncto Dekoration besagt, dass der Tellerrand dem Gast gehört. Daher sollten Sie sich bei Verzierungen des Randes besser in Zurückhaltung üben. Mit wenigen Handgriffen lassen sich jedoch schon große Effekte erzielen: Frische Kräuter oder essbare Blüten geschickt auf dem Teller verteilt oder reduzierter Balsamico-Essig in gekonnten Linien auf dem Teller arrangiert machen Lust auf mehr. Ideal zum Garnieren von Speisen sind schön arrangierte Gemüseschnitze. Auch in Scheiben geschnittene und auf dem Teller in Fächern ausgelegte Kartoffeln sorgen für eine verlockende Optik. Beim Dessert bringt ein zarter Rand aus feinem Puderzucker oder Kakao Ihre großen und kleinen Gäste in Verzückung.
 

Wie Sie Ihre Teller schön anrichten

Grundsätzlich gilt beim Anrichten von Speisen: Weniger ist mehr. Überladen Sie die Teller daher nicht, sondern finden Sie die richtige Menge an Zutaten für die jeweilige Tellergröße. Denn verloren wirken die servierten Speisen auf dem jeweiligen Essgeschirr auch nicht sehr schön. Überlegen Sie sich frühzeitig, wie Sie die Teller anrichten. Klassisch oder ausgefallen – die Hauptkomponente Ihres Gerichts platzieren Sie am besten in der Mitte des Tellers.

 

Klassischerweise kommt den einzelnen Zutaten auf dem Essgeschirr ein fester Platz zu: Die Hauptzutat – ein Fleisch- oder Fischstück – zeigt auf dem Teller zum Gast. In der linken oberen Tellerhälfte wird die Sättigungsbeilage wie Kartoffeln oder Reis drapiert, das Gemüse oben rechts.

In die Küchen und Speisesäle finden zunehmend immer ausgefallenere Varianten Einzug: So lassen sich die einzelnen Komponenten auch übereinander zu einer kunstvollen Kreation auftürmen. Wie wäre es mit feinen Fleisch-Streifen drapiert auf einem frischen Salat?

TECHNIKEN, TIPPS UND TRICKS

Zum geschmackvollen Anrichten von Speisen

Vorspeisen

Vorspeisen lassen sich mit geringem Aufwand in völlig neuem Licht präsentieren: In kleinen Gläsern oder Förmchen statt auf Tellern angerichtet, entsteht ein optisch ansprechendes Entrée.
Dabei bietet es sich an, die verschiedenen Zutaten
im Glas zu schichten.
 

Fleisch und Fisch

Bei großen Fleisch- und Fischgerichten wie einem Gänsebraten oder einer ganzen Forelle erzielen Sie die ansehnlichsten Effekte, wenn Sie diese jeweils im Ganzen präsentieren und erst am Tisch tranchieren. Kleine Fleischstücke wie zarte Steaks wirken in Stücken auf dem Teller aufgefächert besonders appetitlich.
 

Suppen

Feine Suppen können Sie in Tassen mit knusprigem Brot oder Gemüsespießen auf dem Unterteller servieren. Ein Klecks Sahne darauf und Ihre Suppe sieht besonders appetitanregend aus.
Oder versuchen Sie es einmal mit zwei verschiedenfarbigen Suppen in einem Teller.
 

Gemüse

Auch bei Ihrem Gemüse sorgt vor allem die dargebotene Form für ein geschmackvolles Arrangement: Belassen Sie kleine Gemüsesorten wie Zuckerschoten, Möhren und Bohnen im Ganzen, große Gemüsesorten wie Zucchini oder Lauch können Sie in Streifen oder Scheiben anrichten.
 

Sättigungsbeilagen wie Reis oder Couscous bringen Sie mit Servierringen in eine ansprechende Form. Darauf können Sie dann den Fisch oder das Fleisch drapieren. Spaghetti lassen sich schnell und einfach zu Nestern eindrehen.

Mit Saucen sollten Sie vorsichtig umgehen. Hier ist weniger mehr. Reichen Sie Saucen lieber in einer Sauciere dazu, damit sich jeder nach Belieben nachnehmen kann. Für einen gelungenen Gesamteindruck geben Sie am besten erst ein wenig Soße auf den Teller und platzieren danach das Bratenstück darauf.

Salat kommt besonders dann richtig zur Geltung, wenn Sie ihn kontrastreich zusammenstellen – zum Beispiel knackig grüne Rucola-Blätter mit roten Cocktailtomaten kombiniert.

Beim Dessert sorgen vor allem knallige Frucht- oder Schokoladensaucen für Farbakzente. Egal ob mit Vanilleeis oder Joghurt, eine Sauce mit Beeren ist immer ein Hingucker.

Speisen stilvoll garnieren

Ein Blatt Minze auf dem zart schmelzenden Eisdessert oder frisch gehackte Nüsse als Topping – Garnierungen verpassen liebevoll zubereiteten Mahlzeiten den letzten Schliff. Mit Garnituren können Sie kleine Farbtupfer in Ihre Mahlzeiten bringen oder kleine Zwischenräume zwischen den einzelnen Komponenten auf dem Teller auffüllen. Verzieren Sie Ihre Speisen ganz nach Ihren Vorstellungen und Vorlieben. Achten Sie allerdings darauf, dass alle verwendeten Dekorationen essbar sind und geschmacklich zu den anderen Komponenten der Speise passen. Ideal für Suppen sind Croutons oder Sahnemuster, zum Steak können Sie Zwiebelringe reichen.

Fazit

Speisen als Geschmackserlebnis für alle Sinne anrichten und dekorieren

Gerade wenn Sie viel Zeit und Mühe in die Zubereitung Ihrer Speisen investiert haben, sollte das stilvolle Anrichten der Mahlzeit den Gesamteindruck vollenden. Neben dem Duft ist es die Optik, die wir zuerst von einem Gericht wahrnehmen. Kunstvoll dargeboten, dekoriert und verziert wird eine Mahlzeit zu einem Geschmackserlebnis, das alle Sinne anspricht und dem Ihre Gäste nicht widerstehen können. Dabei zählt nicht nur, wie Sie Ihre Speisen anrichten, sondern auch worin. Schon mit der Wahl von passendem Essgeschirr können Sie Ihre liebevoll zubereiteten Gerichte effektvoll in Szene setzen.

Kleiner Knigge zur Besteckanordnung

Wie Sie sie den Esstisch stilsicher mit Besteck eindecken,
erfahren Sie in unserem Ratgeber.
 

Jetzt entdecken

Essen & Trinken

Finden Sie für jeden Anlass das passende Geschirr
 
 

Jetzt im Online Shop