Arrow-DownArrow-LeftArrow-RightArrow-UpCheck-LargeCheck-SmallasymetrischElement 7Element 1eckigElement 3Element 1Element 4Element 6ovalElement 5rundElement 4

Zutaten:

Pro Tasse

● 2 EL Mehl
● 1 TL Zucker
● 2 EL Milch
● 1 EL neutrales Öl
● 1 TL Backpulver
● 1 Ei

Grundrezept für Tassenkuchen

Zubereitung:

1. Rechnen Sie pro Tasse je 2EL Mehl, Zucker und Milch, 1EL neutrales Öl, 1TL Backpulver und ein Ei. Mischen Sie erst die trockenen Zutaten, dann rühren Sie die flüssigen unter. Füllen Sie die Tassen nur bis zur Hälfte mit Teig. Wenn sie das Küchlein stürzen wollen, vorher gut ausbuttern!

2. Dann kommen sie für 90 Sek. bei 800 Watt in die Mikrowelle. Oder für 20 Min. bei 180° in den Ofen. Hmmm!


Variationen nach Belieben

Fügen Sie Ihrem Teig hinzu was schmeckt: Kakaopulver, Vanillezucker, Schokoladenstückchen, Mandeln, Nüsse Haferflocken, getrocknete, kandierte, frische Früchte oder auch ein Schüsschen Rum... Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und trauen Sie sich ruhig auch mal an herzhafte Varianten! Vielleicht mit Lauchzwiebeln und Crème Fraiche?

Nachträgliche Veredlung
Wenn Sie Ihren Tassenkuchen stürzen, machen sich Puderzucker, Schokosauße oder Zuckerglasur gut. Genau so wie Dekozuckerperlen oder Streusel. Aber auch ein wenig flüssige Sahne oder geschmeidig gerührter Pudding sind eine Top-Idee. Sie werden sehen: mit den kleinen Küchlein probiert man viel eher mal was aus und überrascht sich selbst.

Für die Veganer
Für das Grundrezept nehmen Sie statt einem Ei einen halbe zerdrückte Banane. Oder 1 ½ EL gemahlene Leinsamen, vermischt mit 75 ml Wasser.