Zutaten

Für 4 Personen

• 2 Stück Fingermöhren
• 1 Stange Staudensellerie
• 2 EL Pflanzenöl
• 2 EL Kaffeebohnen
• 1 TL Schwarzer Pfeffer
• 1 TL Grobes Meersalz
• 1 Spanferkelkeule (ausgelöst ca. 1,7 kg)
• 3 EL Grober Senf
• 1 Großes Bund Petersilie
• 15 Cashwekerne
• 1 Knoblauchzehe
• 100ml Olivenöl
• 3 EL Popcornmais
• 1 EL Honig

Spanferkelbraten mit Kürbis und Popcorn

Zubereitung:

1. Die Karotten schälen und den Staudensellerie putzen und mit 1EL Öl benetzen. Unter ständigem Wenden ca. 4 Minuten grillen und vorgaren.

2. Kaffeebohnen, Pfeffer und Meersalz im Mörser grob zerstoßen.

3. Den Knochen der Spanferkelkeule auslösen und mit der Hautseite nach unten auf ein Arbeitsbrett legen und gleichmäßig flach aufschneiden. Es sollte ein möglichst rechteckiges Stück ergeben. Die Fleischseite mit 2 EL Senf bestreichen und mit dem Kaffeesalzwürzen. Dabei 1TL Würzsalz übrig lassen. Nun die ausgekühlten Karotten und den Sellerie längs darauf legen und alles straff zu einem Braten einrollen und mit Küchenfaden binden.

4. Die gewaschene Petersilie zupfen und mit den Cashewkernen, der geschälten Knoblauchzehe und dem Olivenöl mixen. Mit Salz abschmecken und den restlichen Senf unterrühren.

5. In einem Topf 1 EL Öl und das Popcorn geben und mit geschlossenem Deckel aufpoppen lassen. Wichtig: Nicht zu viel Popcorn in den Topf geben! Der Boden des Topfes sollte nur leicht bedeckt sein. Das fertige und noch warme Popcorn mit dem Honig und dem restlichen Kaffeesalz würzen und gut verrühren. Den Braten auf den heißen Grillrost legen und bei indirekter Hitze mit geschlossenem Deckel grillen und garen. Dabei öfter wenden und mit einem Fleischthermometer die Kerntemperatur überprüfen. Die Kerntemperatur des fertigen Bratens sollte 68°C betragen.

6. Nun den Braten aufschneiden, wenn nötig mit Meersalz würzen und mit dem Petersiliensenf und dem Popcorn servieren.