Zutaten:

• 60 g Butter
• 125 g Honig
• 50 g Zucker
• 1 Päckchen Vanillezucker
• 1 Eigelb
• 2 Messerspitzen gemahlener Zimt
• 2 Messerspitzen gemahlene Nelken
• 250 g Mehl + etwas Mehl für die Arbeitsfläche
• 2 gestr. TL Backpulver
• 1 gestr. TL Kakaopulver

Zum Verzieren:
• 100 g Puderzucker
• 1 EL Zitronensaft
• Nach Belieben Belegkirschen

Honiglebkuchen

Ergibt ca. 16 Stück
Zubereitungsdauer: 40 Min. + Abkühl- und Trockenzeit

Zubereitung:

1. Butter in einem Topf schmelzen. Honig, Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben, die Butter zufügen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

2. Eigelb und Gewürze zufügen und mit den Schneebesen des Handrührgeräts unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakaopulver in eine Schüssel sieben, mischen und die Hälfte davon esslöffelweise auf mittlerer Stufe mit den Schneebesen des Handrührgeräts unterrühren. Den Rest zufügen und mit den Händen zu einem homogenen Teig kneten.

3. Backofen auf 170 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche ca. 5 mm dünn ausrollen und nach Belieben Sterne oder andere Formen ausstechen. Die Kekse auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen und für ca. 15 Min. auf zweiter Schiene von unten in den heißen Ofen schieben. Die fertig gebackenen Lebkuchen aus dem Ofen nehmen, sofort vom Blech auf ein Gitter setzen und abkühlen lassen.

4. Zum Verzieren Puderzucker mit Zitronensaft und wenig Wasser zu einer sehr zähen Creme verrühren. Die Puderzuckercreme in eine aus Backpapier geformte Spritztüte füllen, ersatzweise die Creme in einen Gefrierbeutel füllen und mit einer Schere ein winziges Loch in eine Ecke schneiden. Die Honiglebkuchen dünn mit der Puderzuckercreme verzieren, nach Belieben mit halbierten Belegkirschen belegen. Den Puderzucker vollständig trocknen lassen, bevor die Lebkuchen zum Aufbewahren in luftdichte Dosen geschichtet werden.