Zutaten:

• 2 Eigelbe
• 140 g weiche Butter
• 70 g Zucker
• Abrieb einer halben Bio-Zitrone
• 170 g Mehl + etwas Mehl für die Arbeitsfläche
• nach Belieben 4 EL Hagelzucker
• 100 g Johannisbeer- oder Himbeergelee

Engelsaugen

Ergibt 32 Stück
Zubereitungsdauer: 45 Min. + Kühlzeit

Zubereitung:

1. Eigelbe mit Butter und Zucker mit den Schneebesen des elektrischen Handrührgeräts schaumig aufschlagen. Mehl und den Abrieb der Zitrone zufügen und bei niedriger Geschwindigkeit vermischen. Teig in Klarsichtfolie einschlagen und 1 Stunde kaltstellen.

2. Backofen auf 160 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

3. Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und diese in 32 etwa gleich schwere Stücke teilen. Jedes Teigstück mit bemehlten Händen zu Kugeln formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Mit dem Finger oder dem Stiel eines Kochlöffels eine Vertiefung in die Mitte der Teigkugel drücken. Nach Belieben etwas Hagelzucker auf dem Teigrand rund um die Vertiefungen drücken.

4. Das Blech für 8 Min. auf der zweiten Schiene von unten in den heißen Ofen schieben. Die Marmelade in einem kleinen Topf erwärmen und glattrühren. Das Blech aus dem Ofen nehmen, die Marmelade vorsichtig mit einem kleinen Löffel in die Vertiefungen der Engelsaugen füllen und das Blech für weitere 4 Min. in den Ofen schieben.

5. Blech aus dem Ofen nehmen, die Engelsaugen auf einem Gitter abkühlen lassen und in luftdichten Dosen aufbewahren.