Badmöbel aus Holz

So pflegen Sie Ihre hochwertigen Holzmöbel.

Badmöbel aus Holz

Badmöbel aus Holz

Die Oberflächen der Villeroy & Boch Badmöbel bestehen aus Materialien wie versiegeltem, lackiertem Holz oder widerstandsfähigen Schichtstoffen. Holz ist ein Naturprodukt. Abweichungen in Farbe, Struktur, Maserung bzw. kleine Äste und Einläufe sind keine Qualitätsfehler, sondern ein Beweis für die Natürlichkeit des Materials.

Alle Möbeloberflächen dürfen nicht längere Zeit stehendem Wasser oder anhaltender Feuchtigkeit ausgesetzt werden. Deshalb mit einem trockenen Tuch abwischen. Alle Oberflächen sind bedingt UV beständig. Werden die Produkte einer permanenten UV Strahlung ausgesetzt, kann es zu Farbveränderungen kommen. Vermeiden Sie den Kontakt mit scheuernden, spitzen und scharfen Gegenständen.

Chemikalien wie Haartönungsmittel, Entkalker, Nagellackentferner, Parfüms etc. auf den Möbeloberflächen sind sofort zu entfernen.

Holz richtig pflegen

Schäden:

Kratzer und Spuren an lackierten, furnierten oder mit Schichtstoff belegten Holzteilen oder Möbeln sollten so schnell wie möglich wieder versiegelt werden, damit es nicht zu weiteren Beschädigungen der Oberfläche kommt.

Reinigung und Pflege:
Keine scheuernden, säure- oder lösungsmittelhaltigen oder fetthaltigen Reinigungsmittel verwenden! Immer trocken nachwischen! Wenn ein Reinigungsmittel genutzt wird überprüfen Sie das Etikett um sicherzustellen, dass es für das zu reinigende Material als sicher empfunden wird. Testen Sie das Reinigungsmittel vor der ersten Nutzung an einer unsichtbaren Stelle. Nach jedem Gebrauch empfehlen wir jegliche Seifenreste abzuspülen und die Oberfläche mit einem sauberen, weichen Tuch schonend zu trocknen. Diese Pflege bewahrt die Hochglanz-Oberfläche Ihrer Villeroy & Boch Einrichtung und verhindert Wasserflecken.

Reinigung spezieller Oberflächen

  • Badmöbel mit weichem, sauberem Tuch, lauwarmem Wasser und mildem Haushaltsreiniger (z.B. verdünntes Spülmittel) feucht und mit wenig Druck abwischen.
  • Spiegelflächen mit Fensterleder und lauwarmem Wasser feucht abwischen. Spiegelecken trocken wischen.
  • Leder und Kunstleder mit Mikrofasertuch und lauwarmem Wasser feucht abwischen.
  • Metalloberflächen mit weichem Tuch, lauwarmem Wasser und mildem Haushaltsreiniger (z.B. verdünntes Spülmittel) feucht abwischen.
  • Edelstahl Bauteile mit Mikrofasertuch und einem nicht scheuernden Edelstahlreiniger säubern. Das Tuch einsprühen, das Bauteil abwischen.
  • Natursteinplatten sind imprägniert und können wie Möbel gereinigt werden. Bitte auch die separate Anleitung mit Hinweisen zu den Marmorplatten beachten.
  • Kunststeinplatten können mit Poliermittel (z. B. Autopolitur) nachpoliert werden.
  • Beflockungen mit einer weichen Bürste und Haushaltsreinigern säubern.
  • ACHTUNG! Eine gut funktionierende Be- und Entlüftung des Badezimmers ist eine Notwendigkeit für die Erhaltung der Qualität und Optik der Möbel!

Extra-Tipp:

Elektrische Teile im Bad dürfen ausschließlich im ausgeschalteten Zustand mit einem trockenen Tuch gereinigt werden. Ein kleiner, wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie – wie bei allen Elektrogeräten – auch bei Möbeln mit integrierten Lampen oder sonstigen elektrischen Bestandteilen, dass sie nicht mit Wasser in Berührung kommen dürfen!